Mehr Erfolg mit elektrotreff.de

Aktuelle News aus der Welt der Elektrotechnik

13.10.2021

Korridor Präsenzmelder

Korridor Präsenzmelder

Optimale Erfassung in langen Gängen

Die meisten Präsenz- und Bewegungsmelder haben einen runden Erfassungsbereich von 360°, dessen Fläche meist größer als der zu überwachende Raum ist. So werden Räume wie Büros oder Konferenzräume passend abgedeckt. Für längliche Bereiche wie Korridore würden jedoch verhältnismäßig viele Melder mit rundem Erfassungsbereich benötigt. Deshalb gibt es bei B.E.G. Präsenzmelder, deren Erfassungsbereich mit Hilfe einer speziellen Optik in die Länge gezogen wird. Sie ermöglichen eine zuverlässige Bewegungserkennung über eine weite Strecke, auch wenn sich die Person frontal auf den Melder zu bewegt.

Korridor-Präsenzmelder

Prägend für große Gebäude mit vielen Räumen, wie zum Beispiel Verwaltungs- oder auch Schulgebäude, sind die langen Flure, die die Räume miteinander verbinden. Häufig liegen die Flure im Inneren des Gebäudes, oftmals sind sie sogar fensterlos. Und dennoch müssen sie aus Sicherheitsgründen jederzeit gut ausgeleuchtet werden, damit jeder Nutzer sicher zu seinem Ziel gelangt. In vielen dieser Gebäude ist deshalb das Licht in den Fluren dauerhaft aktiviert, obwohl die Flure immer nur kurz genutzt werden.

Mit Korridor-Präsenzmeldern wird das Licht energie- und kosteneffizient geschaltet. Durch die großen Erfassungsbereiche der Geräte werden die Gänge mit wenigen Präsenzmeldern komplett abgedeckt.

Korridor-Präsenzmelder für große Höhen

Eine besondere Herausforderung sind lange Gänge mit sehr hohen Decken, wie zum Beispiel in Hochregallagern. Auch hier kommen Sensoren mit langgezogenen Erfassungsbereichen zum Einsatz. Diese haben zusätzlich einen Teleskoplichtfühler, um die Helligkeit am Boden optimal zu erfassen.
Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Außenmelder als Korridor-Bewegungsmelder

In manchen Hochregallagern wird die Höhe mit Zwischenebenen unterteilt genutzt. Diese Zwischenebenen können mit einem LC-ClickN 140 optimal abgedeckt werden. Der Melder, der eigentlich für den Außenbereich entwickelt wurde, hat einen schmalen Erfassungswinkel von 140°. Vor dem Gang der Zwischenebene montiert erfasst er zuverlässig alle Personen, die die Zwischenebene betreten.

Weitere Informationen

Quelle für Bild und Text: www.beg-luxomat.com

zurück zur Übersicht »