News

Aktuelle News aus der Welt der Elektrotechnik

Phoenix Contact: Überspannungsschutz

Phoenix Contact: Überspannungsschutz

Überspannungsschutz ist jetzt Pflicht. Die optimale Lösung für die neuen Normen hat Phoenix Contact mit dem weltweit schmalsten steckbaren Typ 2-Ableiter.

Die neuen Regeln für Überspannungsschutz sind seit Oktober 2016 in Kraft. DIN VDE 0100-443 und DIN VDE 0100-534 bestimmen, wann Überspannungsschutz notwendig ist, den Ort und die Art und Weise des Einbaus. In Gebäuden ohne Blitzschutzsystem bzw. Freileitungseinspeisung genügt in der Hauptverteilung eine Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD) Typ 2, diese muss ein Ableitvermögen von mindestens 40 kA haben. Phoenix Contact präsentiert mit dem weltweit schmalste steckbare Typ 2-Ableiter VAL-SEC-T2-3S-350/40(-FM), die perfekte normkonforme Lösung. Der Überspannungsableiter eignet sich für Ein-, Mehrfamilienhäuser, Gewerbebetrieb und Bürogebäude. Er hat einen niedrigen Schutzpegel, sodass Hauptverteilung, feste Installationen und Endgeräte in der Distanz von maximal 10 m vor transienten Überspannungen aus dem Verteilernetz geschützt sind. Der Überspannungsableiter Typ 2 verfügt über eine varistorbasierten spannungsbegrenzenden Technologie. Dadurch ist ein deutlich schnelleres Ansprechen möglich und vor allem bei energiearmen Impulsen ergibt sich ein deutlich niedriger Schutzpegel. Mehr Informationen zum Thema Überspannungsschutz finden Sie unter: https://www.tecworld.com/de/ueberspannungsschutz-ist-jetzt-pflicht/