News

Aktuelle News aus der Welt der Elektrotechnik

Siemens: Agentur für Arbeit fördert KNX-Weiterbildung

Siemens: Agentur für Arbeit fördert KNX-Weiterbildung

Siemens: Agentur für Arbeit fördert KNX-Weiterbildung Sie kennen KNX, den weltweiten Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik. Die intelligente Vernetzung durch KNX bietet völlig neue Wege zur Steigerung der Energieeffizienz, der Sicherheit und des Komforts. Und das ist Ihr Zukunftsgeschäft! Qualifizieren Sie sich und Ihre Mitarbeiter weiter durch die KNX-Weiterbildung von Siemens. Das zertifizierte Schulungsprogramm bietet vom KNX-Basis- und KNX-Aufbaukurs über die IP-Grundlagen und der darauf aufbauenden Webvisualisierung bis hin zu KNX-Diagnose/Fehlersuche die für Sie passende Qualifizierungsmaßnahme und gewährleistet deren Erfolg. Ein weiterer Pluspunkt für Sie: Die Agentur für Arbeit unterstützt die genannten Kurse durch umfangreiche Förderungen. Die Kosten-Differenz kann mit TECSELECT-Punkten bezahlt werden. Für die Förderung Sie sich an Ihre örtliche Agentur für Arbeit und sprechen Sie mit Ihrem TECSELECT-Berater. Nutzen Sie die Chance für Ihren Vorsprung! Die Abrechnung für die Seminare funktioniert wie folgt: Sie rechnen zunächst das Seminar mit dem jeweiligen Lieferanten ab. Anschließend stellen Sie eine Rechnung an das zuständige DEHA-Unternehmen. Weiterführende Informationen zu den KNX Weiterbildungsmöglichkeiten von Siemens finden Sie unter http://www.tecselect.de/fileadmin/images/pdf/Zertifizierte_Weiterbildungen.pdf


Interface von Gira - Benutzerfreundlich und ansprechend

Interface von Gira - Benutzerfreundlich und ansprechend

Interface von Gira - Benutzerfreundlich und ansprechend Ob Mobiltelefon, Online-Shop, MP3-Player oder im Auto: Das Interface ist überall präsent. Was mit der grafischen Benutzeroberfläche des Computers begann, beherrscht heute viele Bereiche des alltäglichen Lebens. Mit dem aktuellen Interface, der optimierten Bedienoberfläche für den Gira HomeServer 3 und den Gira FacilityServer, zeigt Gira neue Wege und Möglichkeiten auf. Bei der Konzeption standen Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit einer digitalen Benutzeroberfläche, schnelle Orientierung und ein visuell ansprechendes Informationsdesign im Vordergrund. Sämtliche Funktionen, die über den Gira HomeServer 3 oder den FacilityServer gesteuert werden, sind innerhalb von zwei Ebenen erreichbar. Detailinformationen und Bedienelemente öffnen sich nicht in einer weiteren Ebene, sondern in einem Pop-up-Menü. Dadurch ist eine übersichtliche Bedienung gewährleistet - die Elektroinstallation im gesamten Gebäude wird auf einfachstem Wege visualisiert und lässt sich von zentraler Stelle steuern. Eine verständliche und intuitive Menüführung erlaubt den schnellen Zugriff auf sämtliche Funktionen. Möglich sind Features wie ein individueller Startbildschirm, die Einrichtung persönlicher Favoriten, das Abspielen von Musik, die Anzeige von Bildern aus Überwachungskameras, Diagramme zur Ermittlung des Energieverbrauchs und Internet-Funktionen wie Newsdienste im RSS-Format 2.0, E-Mail und Wetterdaten.


Die Vielfalt intelligenter Gebäudetechnik virtuell erleben

Die Vielfalt intelligenter Gebäudetechnik virtuell erleben

Die Vielfalt intelligenter Gebäudetechnik virtuell erleben Intelligente und durchdachte Technologien zur Steuerung komplexer Haus- und Gebäudesystemtechnik sind mit dem innovativen Virtualisierungstool "SMART HOUSING" des Unternehmens JUNG aus Schalksmühle online erlebbar.   Als Besucher von SMART HOUSING haben Sie die Möglichkeit, sich per virtuellem Rundgang durch ein animiertes Wohnhaus mit den intelligenten JUNG Lösungen, wie dem KNX-System oder der innovativen JUNG Türkommunikation, vertraut zu machen. Durchdachte Features wie die "Coming Home Funktion" lassen intelligentes Wohnen zur Realität werden. Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach Hause und werden "begrüßt", denn im Haus fahren die Jalousien hoch, das Licht geht an und die Temperatur wird entsprechend geregelt. In weiteren "Raumsituationen" lassen sich per Mausklick z. B. Audio- und Multimediaanwendungen steuern oder die Klimaanlage einschalten. Und ein Klick auf den Paniktaster verdeutlicht die Sicherheit, die das JUNG KNX-System einem Haus und seinen Bewohnern geben kann. SMART HOUSING macht auf einfache Weise nicht nur begreifbar, sondern "live" erlebbar, wie mithilfe innovativer Technik einzelne Geräte über ein Netzwerk problemlos miteinander kommunizieren und so dem Wunsch der Bewohner nach mehr Wohnkomfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit Rechnung getragen wird. SMART HOUSING ist erlebbar unter www.smart-housing.de


Trilux Lutera: Der verlässliche Einbaustrahler bei Wind und Wetter

Trilux Lutera: Der verlässliche Einbaustrahler bei Wind und Wetter

Trilux Lutera: Der verlässliche Einbaustrahler bei Wind und Wetter Noch eine TRILUX-Neuheit von der light+building 2010: die Bodeneinbauleuchte Lutera für höchste Wirtschaftlichkeit. Ihr Leuchtengehäuse besteht zum Schutz vor Witterung aus robustem Aluminiumdruckguss, der für eine lange Lebensdauer sorgt. Auf Grund ihrer widerstandsfähigen Konstruktion (IP 68) aus UV-beständigen, wasserdichten Materialien und rostfreien Edelstahlabschlussplatten können Sonne, Wind und Regen der Lutera so gut wie nichts anhaben. Der Wartungsaufwand ist über die gesamte Lebensdauer äußerst gering. Auch in punkto Energieeffizienz überzeugt die Leuchte: Insbesondere in der LED-Ausführung erreicht die Lutera eine hervorragende Lichtausbeute bei niedrigem Energieverbrauch. Die Montage erfolgt schnell und einfach mit Hilfe eines Einbautopfs. Details dazu finden Sie bei www.trilux.de


Hager - Das neue Sockelleistensystem tehalit.SL: Schwebende Leichtigkeit.

Hager - Das neue Sockelleistensystem tehalit.SL: Schwebende Leichtigkeit.

Hager - Das neue Sockelleistensystem tehalit.SL: Schwebende Leichtigkeit. Das Sockelleistensystem tehalit.SL stellt als praktische Aufputzlösung Anschlüsse überall flexibel zur Verfügung - schnell, sauber und ohne Eingriffe in die Bausubstanz. Jetzt hat Hager das Sockelleistensystem tehalit.SL neu definiert. Augenfälligstes Merkmal des neuen Kanalsystems ist der Geräteträger, der mit seinen seitlichen Spiegelflächen förmlich über dem Kanal zu schweben scheint. Ein technisches Highlight ist die werkzeuglose Montage der Geräteträger. Das neue Sockelleistensystem tehalit.SL ist in drei Abmessungen lieferbar: 20 x 115 mm, 20 x 80 mm, 20 x 55 mm. Zudem entspricht das Kanal-Unterteil ab Werk der EN50085-2-1 (10 mm Abstand zwischen der ersten, für isolierte Leiter vorgesehenen Kammer und dem Boden). Das System wird in Reinweiß, Graphitschwarz, Dekor Aluminium sowie in den Holzdekoren Ahorn, Buche, Eiche, Kirsche und Sucupira angeboten. Entdecken Sie die Online-Bestellhilfe, die Ihnen bei der Planung und Bestellung der passenden Sockelleisten für Ihre Kunden hilft: www.hager.de/sl


Osram entwickelt als erster Leuchtmittelhersteller eine extra warme Lichtfarbe für Energiesparlampen

Osram entwickelt als erster Leuchtmittelhersteller eine extra warme Lichtfarbe für Energiesparlampen

Die Glühlampe verschwindet, ihre Lichtfarbe nicht Osram entwickelt als erster Leuchtmittelhersteller eine extra warme Lichtfarbe für Energiesparlampen Die brandneue OSRAM Lichtfarbe "warm comfort light" schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie ermöglicht bis zu 80 Prozent Energieeinsparung und sorgt für energieeffiziente Wohlfühlbeleuchtung in Schlafzimmer und Co. - mit einem Licht, das dem der Glühlampe zum Verwechseln ähnlich ist. Und dank der patentierten "Quick light"-Technologie entfaltet die Energiesparlampe in kürzester Zeit ihre volle Lichtwirkung. OSRAM bietet bei seinen OSRAM DULUX INTELLIGENT, OSRAM DULUX SUPERSTAR und OSRAM DULUXSTAR Energiesparlampen die Lichtfarbe Warm Comfort Light mit 2.500 K an. Dies ist die erste Energiesparlampe mit warmen Licht ähnlich einer Glühlampe. Die Lichtfarbe "warm comfort light" lässt Räume in neuem Glanz erstrahlen, ohne dass auf die wichtigen Vorteile von Energiesparlampen hinsichtlich Lebensdauer und Energieeinsparung verzichtet werden muss. Beim Tausch einer 75 Watt Glühlampe gegen eine 14 Watt "warm comfort light" Energiesparlampe wird bei einer Lebensdauer von 20 Jahren Strom im Wert von über 200 Euro eingespart und entsprechend weniger CO2 in die Atmosphäre abgegeben. Die Kombination aus attraktivster Farbgebung und enormer Energieersparnis macht es Ihren Kunden noch leichter, in der Zeit nach der Glühlampe die für sie passende und beste energieeffiziente Lampe auszuwählen. Mit "warm comfort light" und der bereits bestehenden Lichtfarbe "cool white" hat der Kunde nun je nach Einsatzort und Geschmack die optimale Auswahl bei Energiesparlampen. Und neben der neuen Lichtfarbe können Verbraucher bei allen Osram Energiesparlampen weitere innovative Technologien genießen: Denn mit "Quick Light" ist Dämmerstimmung nach dem Einschalten der Energiesparlampe passé. Durch neue Zusätze in der Phosphorbeschichtung wurde der Anlauf der Kompaktleuchtstofflampen um mehr als 50 Prozent beschleunigt. So entfalten alle Energiesparlampen nach dem Einschalten innerhalb kürzester Zeit ihre volle Leuchtkraft.


GGK - Fensterbankkanal FB eco aus Recycling-Material für mehr Nachhaltigkeit

GGK - Fensterbankkanal FB eco aus Recycling-Material für mehr Nachhaltigkeit

GGK - Fensterbankkanal FB eco aus Recycling-Material für mehr Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind zu prägenden Themen in der Elektro-Installation geworden. Höchste Zeit, diese Maßstäbe auch auf das Cable Management zu übertragen. Gesagt, getan: Mit dem Fensterbankkanal FB eco stellt GGK ein neues Produkt vor, für das recyceltes Kunststoff-Granulat wiederverwendet wird. Die gesamte Kanalrückseite des weißen Fensterbankkanals wird dank eines modernen Extrusionsverfahrens aus dem Recycling-Material geformt. Der neue Fensterbankkanal FB eco entspricht in Abmessungen und Funktion dem bewährten Standard - und wird als umweltfreundliche Alternative zum identischen Preis angeboten. Somit kann ein äußerlich reinweißer Kanal mit grünen inneren Werten überzeugen. Weitere Informationen unter www.ggk-online.com


Der störungsfreie Betrieb einer Photovoltaikanlage liegt in Ihrer Hand

Der störungsfreie Betrieb einer Photovoltaikanlage liegt in Ihrer Hand

Der störungsfreie Betrieb einer Photovoltaikanlage liegt in Ihrer Hand Die Systemlösung VG-C ACDC-PH550 von OBO bietet den Überspannungsschutz der DC-Leitung sowie auch der AC-Leitung von Photovoltaikanlagen. Der einfache Anschluss von Plus-, Minus- und Erdleiter ermöglicht den optimalen Schutz direkt hinter den Photovoltaikmodulen vor dem elektrischen Wechselrichter. Das Gehäuse ist mit den weit verbreiteten MC-Steckverbindern versehen. Der Anschluss erfolgt von Aussen per Plug & Play. Die Erdung erfolgt an der zentralen PE-Erdungsschraube. Bis 1000V DC geeignet.


Busch Jaeger - Raumtemperaturregler

Busch Jaeger - Raumtemperaturregler

Busch Jaeger - Raumtemperaturregler Die Temperatur in einem Raum ist sehr entscheidend für das Wohlbefinden. Der Busch-Raumtemperaturregler verfügt über einen Timer für Heizsysteme und elektrische Fußbodenheizungen (mit oder ohne Fernfühler). Automatisch wird der Raum beheizt oder gekühlt, je nachdem wie es gewünscht wird. Leicht bedienbar macht ihn das verständliche Menü auf dem übersichtlichen Display. Über die multifunktionale Wippe lassen sich Programme für einzelne Tage oder Wochen einstellen. Dieses bedarfsgerechte Heizen des Busch-Raumtemperaturreglers ist der Schlüssel zur Energieeinsparung.