Elektrospeicherheizung

Elektrospeicherheizungen waren eine leicht zu installierende und durch die Nutzung von Nachtstrom eine preisgünstige Alternative für die Gebäudeheizung.

Inzwischen sind die Stromkosten so stark gestiegen, dass sich Elektrospeicherheizungen und die Nutzung von Nachtstrom-Tarifen nicht mehr rechnen und teurere sind als herkömmliche Heizungen.

Erzeugt man jedoch mit einer eigenen Photovoltaikanlage oder einem kleinen Windrad eigene Energie, hat man gerne überschüssige Energie, deren Einspeisung ins Netz sich nicht rechnet, weil die Vergütungssätze ständig sinken.

Da kann es schlau sein, Elektrospeicherheizungen z.B. tagsüber mit eigenem Strom zu speisen und den früher vorteilhaften Nacht-Tag-Rhythmus in einen heute vorteilhaften Tag-Nach-Rhythmus umzuwandeln.

Fragen Sie Ihren Elektro-Fachbetrieb nach intelligenten Lösungen für das Heizen mit Strom - auch als Ergänzung zur herkömmlichen Heizung.